Wenn Smombies lieben

IMG_28462015 wurde im Auftrag vom Langenscheidt-Verlag Smombie zum Jugendwort des Jahres gewählt. Wie so viele andere Jugendwörter des Jahres stand auch dieses im Verdacht, speziell für diese Wahl kreiert worden zu sein. Wer auch immer es in die Welt gesetzt hat, hat damit dem negativen Einfluss von Smartphones und soziale Netzwerken ein Bild verliehen, das sich bis heute unwiderruflich in viele Köpfe gebrannt hat. Die seelen- und willenlosen Wesen, die auf zu kleine Bildschirme starren, an denen das echte Leben völlig vorbeizieht, prägen so mache Debatte in Schulen und Elternhäusern. Dabei dürfen auch die Themen Cyber-Mobbing, Cyber-Sucht bzw. -Cyber-Kranksein, digitale Demenz, Sexting, Grooming, Porno-Content, Narzissmus und Selbstinszenierung oder auch gerne mal in diesem Kontext der Rundumschlag mit der allgemeinen Verrohung der Gesellschaft nicht fehlen. Weshalb gibt es so wenig positive Narrative in Bezug auf Smartphones und soziale Netzwerke? Wahrscheinlich liegt ein Teil der Antworten in diesem zeitlosen Text von Kathrin Passig. Vielleicht braucht es auch einfach mehr Menschen, die neue Bilder zeichnen. Bilder, die einladen, sich auf Neues einzulassen, zu forschen und zu entdecken, zu beobachten und nachzufragen und im besten Fall mitzumachen. So ein Bild zeichnet Stephan Porombka mit seinem neuen Buch ES IST LIEBE und greift ein Thema auf, das wichtiger nicht sein könnte und doch bisher kaum in Erscheinung tritt. Wie lieben wir in Zeiten von Snapchat, WhatsApp, FaceTime oder Instagram? Was ist neu und was ist geblieben? Was macht das mit uns und denen, die wir lieben? Ein Buch, das Liebe betrachtet, bewahrt und bewegt. Für mich bietet es zusätzlich eine Möglichkeit mit jungen Menschen in der Schule ins Gespräch zu kommen, um gemeinsam das zu diskutieren, das unser aller Leben ausmacht: Es ist Liebe.

4 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s